epic rides – for your best moments / freeride – streetwear mountainbiking parts and more….

Das Ende der Velovignette kann teuer werden

Die Velonummern und später die Velovignette waren eine schweizerische Eigenheit. Die Velonummer wurde ungefähr um die Jahrhundertwende eingeführt. Bis in die 1960er-Jahre gestalteten die Kantone ihre eigenen Nummern, dann wurden sie vereinheitlicht. Ab 1988 wurden die Nummern aus Kostengründen nur noch als selbstklebende Vignetten verkauft.

Seit diesem Jahr gibt es keine Velovignetten mehr. Wer als Velofahrer einen Unfall verursacht, muss deshalb eine Privathaftpflichtversicherung besitzen. Wer keine hat, trägt die Kosten selbst. Und das kann teuer werden. Zwar beträgt gemäss Axa Winterthur die durchschnittliche Schadensumme nur 2000 Franken. Kommen jedoch Menschen zu Schaden, beträgt sie in vielen Fällen mehr als 500’000 Franken.

Fachleute schätzen, dass ungefähr zehn Prozent der Schweizer keine Privathaftpflichtversicherung besitzen. Otto Stuber, Leiter Privathaftpflicht bei der Zürich-Versicherung, rät auf jeden Fall, bei der Versicherung abzuklären, ob tatsächlich ein Versicherungsschutz bei Velounfällen besteht und ob die ganze Familie versichert ist.

Prämienanstieg ist möglich

Welche Auswirkungen hat die Abschaffung der Velovignette auf die Prämien? «Wir gehen im Moment davon aus, dass keine Prämienanpassungen stattfinden», meint Stuber. «Je nach Schadenverlauf kann es jedoch sein, dass der eine oder andere Versicherer die Prämien anhebt.» Eine gute Nachricht für Velofahrer, die noch keine Privathaftpflichtversicherung haben: Der Versicherungsschutz der Velovignette 2011 besteht noch bis Ende Mai 2012.

www.tagesanzeiger.ch

Advertisements

2 Antworten

  1. My hat is off to your asutte command over this topic-bravo!

    3. Februar 2012 um 11:27

  2. I do not even uentrsnadd how I stopped up here, but I assumed this put up was once great. I don’t uentrsnadd who you are however definitely you are going to a famous blogger for those who are not already Cheers!

    8. Februar 2012 um 06:24

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s