epic rides – for your best moments / freeride – streetwear mountainbiking parts and more….

epic events

Snow Epic 14. – 18. Januar 2015 – Engelberg

Bildschirmfoto 2015-01-01 um 21.35.05

Das Snow Epic ist das erste Mountainbike Winterfestival in Europa. Ein Fatbike Event mit 5 Rennen über 3 Tage, das im idyllischen Engelberg in den Schweizer Alpen stattfindet. Jedes Rennen besitzt seinen eigenen Charakter, wobei die Strecken auf präparierten Wegen und Skihängen verlaufen. Die Fahrzeiten pro Tag variieren zwischen 2 und 3 Stunden für die schnellsten Fahrer, bis zu 5 Stunden für den Rest des Feldes.

Donnerstag , 15. Januar Fürenalp
Freitag, 16. Januar Brunni und Klostermatte
Samstag, 17. Januar Trübsee

http://snow-epic.com/de/

Advertisements

Video

RED BULL RAMPAGE 2013

WELTKLASSE-FMB IN DER WÜSTE: RED BULL RAMPAGE 2013

Neben Wiederholungstäter Kyle Strait durften einige andere Rider beim Red Bull Rampage 2013 in der Wüste von Utah jubeln.

Obwohl böiger Wind für einige Probleme beim Red Bull Rampage 2013 sorgte und nur einen Run ermöglichte, produzierten die Athleten im US-amerikanischen Utah einige der krassesten Momente in der Geschichte des Freeride Mountainbiking.

Zusätzlich zum regulären Judging durften auch die Zuschauer im Internet den besten Run der Veranstaltung wählen, der beste Trick wurde belohnt und natürlich der Gesamtsieger der FMB World Tour 2013 ausgezeichnet.

DER RUN DES SIEGERS

Beim weltweit einzigartigem Contest Red Bull Rampage müssen die versammelten Mountainbiker nicht nur fette Tricks abliefern, sondern auch Skills aus den Bereichen Downhill, Freeride, Slopestyle, Dirt Jumping und Racing in einem Contest vereinen.

Am 13. Oktober sollte der US-Amerikaner Kyle Strait diese Anforderungen am besten umsetzen: Mit einer Kombination von flüssigen und stylischen Manövern auf dem ersten Teil der Strecke und seinem extrem technischen No Hander über das Oakley Icon Sender Feature, bei dem er über 20 Meter in die Tiefe sprang, konnte er die Judges von seiner Ausnahmeklasse überzeugen.

Damit beeindruckte er auch den Judge und Mountainbike-Pro Aaron Chase: „Straints Run hatte alles, was ein Rampage Run braucht. Er hat alles auf eine Karte gesetzt aber hat dennoch zu jeder Zeit an seine Stärke geglaubt. Er ist wirklich stark gefahren, sah dabei extrem gut aus und hat keinen einzigen Fehler gemacht. Er hat es wirklich verdient.“

Strait nahm bereits im zarten Alter von 14 Jahren zum ersten Mal am Red Bull Rampage teil und gewann es dann zum ersten Mal im Jahr 2004, als er gerade einmal 17 Jahre alt war.

AWARDS FÜR DIE BACKFLIP-FRAKTION

Aber nicht nur der Run von Kyle Strait sorgte bei den 1.500 Zuschauern in der Wüste von Utah für Jubelstürme. So zeigte sein Landsmann und Freund Cameron Zink einen Backflip über den Oakley Icon Sender. Zink hatte diesen Trick über Monate geplant und musste eigens einen Kicker bauen, um im richtigen Winkel auf die Rampe zu kommen. Für diesen riesigen Backflip wurde der ehemalige FMB World Tour Champion mit dem Best Trick Award ausgezeichnet. Da er seine Line nach diesem fetten Trick aber nicht mehr ganz perfekt nach unten brachte, reichte es am Ende nur für den dritten Platz beim Red Bull Rampage 2013.

Auch Kelly McGarry hatte sich für das Red Bull Rampage 2013 einen fetten Backflip vorgenommen: Der Neuseeländer zeigte den Move nicht nur über die 25 Meter lange Canyon Gap, sondern baute später auch noch einen riesigen Corked Backflip in seinen Run ein.

Am Ende reichte es für McGarry zwar nur für den zweiten Platz, aber einen dicken Erfolgt verbuchte er dennoch: 400.000 Zuschauer vor dem Live-Streams wählten seinen Run zum Besten des Tages. Somit durfte er sich über den mit 5.000 Dollar dotierten Red Bull Bike People’s Choice Award freuen.

Grund zum Jubeln hatte aber auch der Brite Sam Pilgrim: Obwohl der Mann mit der Zahnlücke in der Qualifikation für das Red Bull Rampage scheiterte, war ihm der Gesamtsieg auf der FMB World Tour 2013 nicht mehr zu nehmen. Auf Facebook schrieb der neue Champion: „Ich konnte mich zwar nicht für das Red Bull Rampage qualifizieren, aber ich hatte dennoch eine Menge Spaß. Außerdem bin ich ganz froh, dass ich diesen angsteinflößenden Kram nicht mehr machen muss.“

Mountain bike backflip over a 72 ft canyon gap

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website des Red Bull Rampage 2013 Die Informationsquelle für diesen Beitrag stammt von www.funsporting.de


Portes du soleil

Noch zwei Monate und portes du soleil öffnet seine Pforten wieder!

Höchste Zeit sich fit zu machen für die Strecken, welche immer wieder

viel flow versprechen!

Vom 28. bis zum 30. Juni findet die alljährliche Tour pass’portes statt.

Hier kannst du dich dafür registrieren…

Weitere Informationen zu portes du soleil

Viel Spass!!!


FMB World Tour 2012 – who will be the champ?


Bikefestival – Basel 25. + 26. August 2012

Das Bikefestival Basel auf dem legendären Schäzli, der grösste und erfolgreichste Radsportanlass der Nordwestschweiz, ist ein 2-tägiges Fest rund ums Velo für Renn- und Tourenfahrer, Familien und Outdoorfans: Spannung pur verspricht der Final des Racer Bikes Cup mit den weltbesten Mountainbikern. Die Baselbieter bike challenge verbindet mit 259 km beim ultralangen Track alle 86 politischen Gemeinden des Kantons Basel-Landschaft. Trendige Action am Monster Energy Slopestyle mit internationalen weltklasse Freestyle Mountainbikern. Auserdem eine Expo & viel Fun. Eintritt und viele Attraktionen sind gratis.

Das nächste Bikefestival Basel findet am 25. & 26. August 2012 statt.

www.bikefestival-basel.ch


epic news

Wir danken allen, die neu zu unseren Freunden zählen und natürlich allen, die schon länger dabei sind und sich schon 1 oder 2 oder 3 epic Shirts mit kostenlosem Versand gesichert haben. Unsere erste epic rides Kollektion ist schon fast vergriffen und Ihr solltet Euch beeilen, wenn Ihr Euch noch eines unserer begehrten Stücke aus dieser Linie sichern wollt. Neu seht Ihr in unserem Onlineshop auch den aktuellen Warenbestand – also greift zu, der Stock muss raus und wer weiß?…?… vielleicht kommt ja dann schon bald auch was neues aus der epic-Stube…

 


just A jam 2011

Liebe Hip-Hop-Heads, Kultur-Interessierte, Partygänger, Wunderfitze und Musikgeniesser, am 27. August wird in Zunzgen zum zweiten Mal eine Bombe in die Hip-Hop Landschaft des Baselbiets einschlagen, denn der „Just A Jam“ 2011 wird eine Sensation sondergleichen. Die richtige Mixtur für dieses Feuerwerk der Sinne ergibt sich, wie letztes Jahr, aus Rap, Graffiti, DJ’ing und Breakdance.

Das Nachmittagsprogramm ist gratis und für jeden Interessierten frei zugänglich. Es wird eine mehr als 120 Meter lange, rohe Holzwand, von über 20 Graffiti-Künstlern, in ein von schillernden Farben bestücktes Kunstwerk verwandelt. Durch die bunte Dunstwolke winden sich die Breakdancer wippend und zirkulierend über die Bühne inmitten des Spektakels. Keine Altersklasse wird ausgeschlossen um mit der Hip-Hop Kultur auf Tuchfühlung zu gehen, Klischees zu überwinden, sich von einem anderen kulturellen Aspekt inspirieren zu lassen, oder sich einfach nur von der Musik und den „burner“ Pieces und Moves auf den Wänden und am Boden berieseln zu lassen. Auch fordert dieses Nachmittagsprogramm zur aktiven Kommunikation zwischen Besuchern und der Szene auf. Um all diese auditiven und visuellen Impulse zu verdauen, bieten wir den Besuchern selbstverständlich eine gastronomische Versorgung an, die keine Wünsche offen lässt.

Das Abendprogramm besteht aus einem Konzert gespickt mit lyrischen und musikalischen Leckerbissen, die den Besuchenden munden und für eine unvergessliche Erinnerung sorgen werden. Wir hoffen jede seelische Zündschnur zum Brennen zu bringen, damit die erwartete Bombe in einer physischen und emotionalen Explosion der Freude detoniert.

Nur ein Jam und doch so viel mehr!