epic rides – for your best moments / freeride – streetwear mountainbiking parts and more….

Beiträge mit Schlagwort “Firebird

Pivot Firebird Aufbau 1.1 – Rahmen Dämpfer und Gabel

Pivot Firebird Freeride Kletterer

Pivot Cycles ist neben Turner und IBIS eine der wenigen Marken, die noch das DW-Link Hinterbausystem verwendet, das Sam Hill und Ironhorse berühmt gemacht haben. Der Gründer von Pivot Cycles, Chris Cocalis, hatte vor vier Jahren genug von suboptimalen Lösungen und so soll der Drehpunkt bei allen Pivot Bikes die Detailverliebtheit sein. Das Firebird mit seinem ausgeklügelten und patentiertem DW Link Hinterbausystem ermöglicht selbst mit voll geöffnetem Dämpfer, wipp freies Berg-hoch treten. Auch bei der Abfahrt muss sich das Firebird das als Enduro-Bike geworben wird, nicht verstecken und kann mit seinem 175er Hinterdämpfer und 160er Gabel auch mit den groben Freerider Böcken spielend mithalten. Pivot Cycles <<<

Der Fox RP23 Dämpfer ist wie der Rahmen auch aus der Serie von Pivot 010 und bringt eine Menge Funktionen mit sich wir haben hier ein gutes Dokument von foxracingshox.com gefunden bei dem der Einstellungsvorgang genau beschrieben ist.

foxracingshox <<<

Die Fox 36 Talas Gabel ist auch aus dem 2010 so können wir die Kosten unter Kontrolle halten damit das Bike nicht plötzlich mehr kostet als unsere Autos…

Die Fox 36 Talas R ist wirklich ein wahrer Bikertraum. 160/130/100 mm, einstellbar, perfekt abgestimmt für all unsere Abenteuer. Offenes Ölbad für die Dämpfung, steife 36ér Rohre und 20mm Steckachse mit einfacher Bedienung (ohne Werkzeug) machen sie zur ersten Wahl für all jene, die eine zuverlässige und erstklassige Federgabel suchen. Optimierung der Kennlinien der einzlenen Federweg-Settings, ergonomischer designtes 3-position Talas für schnelle Federwegseinstellungen on-the-fly Werte: Federweg 160/130/100 mm einstellbar / Federung: Luft / Dämpfung: offenes Ölbad / Bremsaufnahme: Postmount / Steuerrohr: 1 1/8 / Ausfallenden: 20mm Steckachse, Einstellungen: Luftdruck der Luftfeder, Zugstufe, Talas Federweg-Einstellung, Gewicht: 2,24 kg

Für alle die es etwas gröber mögen klickt hier <<<

Advertisements

Pivot Firebird Aufbau 1.0

Der Frühling kommt näher, und schon bald sind die Trails wieder trocken und laden alle Freerider und Tourentreter wieder zu epischen Erlebnissen in der freien Natur ein. Die letzten Wochen recherchierten wir im Web und bei unseren Händlern des Vertrauens, was die kommende Saison wohl zu bieten hat. Und so können auch wir endlich ein Update vornehmen. Verschiedene Modelle wie das Cannondale Claymore, das Canyon Torch und Strive stellen wir  Euch ja hier schon vor. Einige der Modelle konnten wir, wie auch das Scott Genius bei uns im Flachland bei den bisherigen milden Temperaturen mit Begeisterung testen. Die neuen Bikes auf dem Markt funktionieren sicher tadellos und sind voll von interessanten Tools, was das biken noch attraktiver machen kann. Leider haben uns die offiziellen Preise der Bikes die Augen geöffnet und brachten uns dazu, auch mal zu schauen, was in den zwei letzten Jahren noch so auf den Markt kam. Und ob es wohl nicht schlauer ist, sich auf die Suche nach einem Vorführmodell zu machen.

Wir haben uns überzeugen lassen, dass die Basis eines Bikes stimmen muss. Rahmen, Gabel und Räder sollten den Vorstellungen entsprechen. Alle anderen Teile können oder müssen sogar früher oder später ersetzt werden. Dann kann man sich immer noch die besseren und schöneren leisten. Mainstreet 42

In den kommenden Tagen dokumentieren wir hier den Aufbau eines nicht alltäglichen Enduro-Freeriders, der in meinen persönlichen Besitz übergeht.

Pivot Firebird Frameset 2010

Noch einige Anregungen wie das Bike werden könnte..

Diese Diashow benötigt JavaScript.